SniffleDog für Anfänger Teil 1




Ich hab euch ja in meinem ersten Post schon erklärt wie dieses Ding mit der Kamille funktioniert. Aber nur vor so einem weißen Döschen hinlegen ist ja Kindergarten meint Frauchen. Da kramte die doch tatsächlich noch mehr von den weißen Dosen raus. Die sahen alle gleich aus! Frechheit! Glücklicherweise habe ich mir den Leckerchenautomaten am Kamillegeruch gemerkt. 






Ganz so einfach war es dann aber doch nicht das richtige Döschen zu finden. Frauchen hat sich ganz langsam von zwei, auf drei, auf vier und so weiter gesteigert. Da habe ich schon manchmal ganz schön daneben gelegen. Aber das macht nix, denn dann haben wir einfach von vorne Angefangen. 






Wenn ein Stück leckeres Rindfleisch winkt legt man sich schon ordentlich ins Zeug. Mehr als 10 Wiederholung sollte man aber lieber nicht machen sonst bekommt die Schnüffelnase Burnout. Wenn man aus den 6 Döschen mit fast 100% immer das Richtige findet kann man den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Dazu aber im nächsten Beitrag: "SniffleDog für Anfänger Teil 2" mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen