Lust auf Stuhlkreis?



"Sobald er Wild sieht ist er weg. Da kann ich den nicht mehr ansprechen. Völlig aufgelöst und hysterisch!"
"Ja kenn ich. Haben wir aber hinbekommen." 
"Echt wie?" 
"Na du brauchst nen Stuhl."


Immer alle Vögel im Blick.
Letztes Jahr war es noch eine Decke, aber mittlerweile sind wir "aufgestiegen" und nehmen einen Klappstuhl. Wovon rede ich da eigentlich? Ich rede vom anstrengensten Training dieser Welt - dem Stuhltraining. Es gibt ja viele spektakuläre Varianten in Hundeschulen, die einem beibringen, wie man einen Hund vom Jagen abbringen kann, aber keine ist wie diese. Sie erfordert nämlich GEDULD. ;-)

Etwas, was viele Menschen in der heutigen Zeit nicht mehr aufbringen können oder wollen. Am Besten soll es doch mit der Methode schnell und sofort klappen, sonst hat der Hundetrainer oder die Hundeschule schon versagt.

Bevor wir Ilari zu uns geholt haben, war ich eine ziemlich hibbelige Persönlichkeit mit viel Energie, was sich logischerweise auch auf den kleinen Settermann übertragen hat, der zu allem Überfluss ja auch noch mitten in der Pubertät steckte. Unser erstes Jahr war dementsprechend hektisch. Wir sind nicht richtig auf einen grünen Zweig gekommen, weder in Punkto Leinenführigkeit noch in Bezug auf seine jagdlichen Ambitionen. Im Frühjahr 2014 kam dann eine für uns entscheidende Wende. 



Völlig entspannt - trotz Vögel im Garten.

Ich hatte durch das Abitur plötzlich viel mehr Zeit, um mich mit uns, als Team, auseinanderzusetzen und musste feststellen, dass wir nochmal von Vorne anfangen müssen - in Ruhe. Also habe ich mir eine alte Decke gegriffen und mein Nervenbündel draufgepackt - samt mir selbst. So ist nicht nur er zur Ruhe gekommen, sondern auch ich. Praktisch.

Ein halbes Jahr haben wir unsere Übung "ausgesessen" - manchmal verbrachten wir ganze 4h an einer Stelle bis der kleine Mann endlich abgegähnt hat und zur Ruhe kam, aber siehe da: Aus dem Hetzen wurde ein sauberes Vorstehen. Heute können wir entspannt durch Wald und Wiesen schlendern. Auch wildgewordene Rehe, die uns über den Haufen rennen wollen, nehmen wir gelassen - mit Stuhl, Keksen und einem guten Buch.

Na - Lust auf Stuhlkreis?

Kommentare:

  1. Ein toller Beitrag!!! Ich habe auch erst durch Amber wieder zu meiner Geduld gefunden ;) Und seitdem ich eine Art "innere Ruhe" ausstrahle, ist auch Amber viel gelassener :D Manchmal scheint es so einfach zu sein, da braucht man keine tausend Hundetrainerstunden, Millionen Methoden und 4 Stunden Kopftraining :P

    Ganz liebe Grüße, Carolin mit Amber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Arbeit an sich selbst ist meist die Schwerste. *seuftz*

      Löschen
  2. Das Thema "Ruhe" war bei uns auch vorsherrschend - und ist es noch. Emmely langweilt sich schnell und ist dann auch bei Spaziergängen schnell mal den Hasen hinterher -- und irgendwo länger an einer Stelle bleiben - wird mit Jammern kommentiert.
    Aber auch das ist schon viel besser geworden--
    die Idee mit dem Stuhl finde ich super :-)

    Liebe Grüße
    Lizzy und das Indianermädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Geduld muss gelernt sein. Weiter so ihr Zwei. :-)

      Löschen
  3. Ein schöner Beitrag - der mich so sehr an mich und meinen Punktemann erinnert.
    Es freut uns zu lesen, dass ihr schon so weit gekommen seid. Bei mir und Milo wird es definitiv noch seine Zeit brauchen.
    Auch ich bin eher der Typ Ungeduld und Milo definitiv ein überdrehtes Nervenbündel. Keine gute Kombi :)
    Aber ich lerne auch dazu, genau wie er. Es braucht eben Zeit - und wir eben etwas länger als andere.
    Ich bin durch Milo definitiv ruhiger geworden - auch wenn da noch Luft nach oben ist ;) und ich bin mir sicher, auch wir kommen an den Punkt, an dem wir beide zu 100% zusammen wachsen.

    Bewahre dir deine innere Ruhe, du wirst sie noch brauchen ;)
    Gepunktete Grüße
    Katharina mit Milo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich schwer, aber die harte Arbeit lohnt sich alle Male!

      Hihi das glaube ich auch, aber zur Not nehme ich eben auch dafür nen Stuhl.

      Löschen