Slalom durch die Beine




Rechts - Links - Rechts - Links. Oh Mist verheddert. *stolper* Lautes Kreischen von Frauchen und schon liegen wir. Also Frauchen. Ich steh daneben und gugg betröppelt.

Jaja so sahen unsere Anfänge im Slalom aus. Warum? Ich bin gerne einfach mal zwischen Frauchens Beinen stehen geblieben. Das gehört natürlich der Vergangenheit an. Mittlerweile bin ich Vollprofi. 

*Njomnjom* Ich bin eben ein Feiner.



Natürlich machen wir diese Übung nicht nur zum Spaß. Sie fördert vor allem Dingen die Beweglichkeit der Wirbelsäule und hilft ein besseres Körpergefühl zu entwickeln. Für Aufwärmphasen vor dem Sport also eine super Möglichkeit. *eifrig nickend*

Ihr wollt das auch können? Na dann passt mal auf:

Stattet eure Zweibeiner wie immer brav mit Leckerchen aus. 

1. Setzt euch neben euren Futterautomaten.

2. Futterautomat geht in Schrittstellung.

3. Ihr schnappt euch das Leckerchen indem ihr durch die Beine lauft. (Kommando nicht vergessen. Bei uns: "Durch.")

4. Irgendwann brauchen die Zweibeiner nur noch die Hand hin halten und verfressen gehorsam wie wir sind laufen wir der Hand nach.

5. Nach ausreichend Training reicht das Hörzeichen und ihr könnt euch so durch die Gegend schlängeln. *hihi*

1 Kommentar:

  1. Oh ja Slalom finde ich auch ganz toll! Wenn das Frauchen wieder sicherer auf den Beinen ist, müsst ihr das unbedingt mal rückwärts ausprobieren. Das ist schon ein bisschen schwieriger, macht aber dann um so mehr Spaß!

    Liebe Grüße und *stups* vom Indianermädchen

    AntwortenLöschen