Was mir wichtig ist...



"Du musst im Leben Prioritäten setzen."

Ja das muss man - besser gesagt: das muss ich. Ich bin Frauchen, Mutti, Schwester, Tochter, (Ur-)Enkelin, Freundin, Hausfrau, Studentin, liebende Partnerin, Sportlerin, Leseratte, Fotografieverliebte, Ernährungsjunkie, Bloggerin und noch vieles mehr... Und genau da liegt das Problem. In den letzten Wochen habe ich mir viele Gedanken gemacht. Wofür möchte ich meine Zeit aufwenden? Wie viel Zeit kann ich worin investieren? 


Wer sieht das Geweih?

"Was ist mir wirklich wichtig?"

Kurzum: Meine Familie, mein Studium und mein Sport. Ich musste feststellen, das ich nicht der Typ bin der Abends stundenlang noch an Blogbeiträgen rumdoktort - nein - am liebsten liege ich frisch geduscht, nachdem ich mit meinem Hund durch den Wald gerannt bin und unser Kind ins Bett gebracht habe, auf dem Sofa, kraule sein Fell und lasse den Kopf auf die Schulter meines Freundes sinken, während ich durch das WWW surfe oder ein gutes Buch lese und mir unsere selbstgemachten Wraps schmecken lasse. 



"Hörst du jetzt auf mit bloggen?"


Nein, aber es wird alles viel weniger Zeit in meinem Leben einnehmen. (vielleicht noch 2-3 Blogbeiträge im Monat - ich will nichts versprechen) Ich hätte gerne auch so einen tollen erfolgreichen Blog gehabt wie Ricarda oder Anna oder Carolin oder Nicole oder Diana oder oder oder. Ich bewundere alle aktiven Blogger und das ihr so tolle Produkte testen dürft und jede Menge Arbeit in die Bilder steckt, aber mein Herzblut liegt einfach woanders.

In diesem Sinne einen schönen Abend euch!

Francis & Ilari

Kommentare:

  1. Kann ich voll uns ganz verstehen !! Und ich finde deine Meinung sehr schön ehrlich, klasse und einfach mutig :)

    Ja - auch ich bin nicht die perfekte Bloggerin - die Stunden am PC verbringt und schon 3 Beiträge im Voraus schreibt.
    Dafür habe ich keine Zeit und ehrlich gesagt auch keine Lust.
    Auch ich habe eine "Familie" und Freunde. Zudem verbringe ich meine liebste Zeit draußen mit den Hunden.

    Liebe Grüße und bis bald :) Lass es dir gut gehen.

    AntwortenLöschen
  2. Erst einmal danke für die Verlinkung und vor allem das Lob!!

    Wenn du jetzt geschrieben hättest, dass du aufhörst hätte ich dich gehauen ;) aber so kann ich damit leben. Ohne deine Posts würde mir absolut was fehlen.

    Aber so machst du das richtig!!!

    Sei ganz lieb gegrüßt und ich freu mich auf bald :)

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich sehr gut verstehen, denn mir geht es genau so. Neben dem Beruf hab nicht viel Zeit und ich frage mich dann -will ich die restliche Zeit wirklich am PC verbringen? Und was hab ich davon eig. ausser noch mehr Arbeit... Wie man regelmäßig bloggen kann neben dem Job und allem anderen ist mir ein Rätsel. Ich habe dazu nicht die Kraft und den Willen :(Aber es gibt auch um einiges Wichtigeres! Liebe Grüße! Anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich immer, wenn ich von euch lese ... ob jetzt nur mal kurz oder auch nur alle paar Wochen - wichtig ist doch, dass Du noch Freude daran hast und es Dir nicht zur lästigen Aufgabe wird.
    Jeder bloggt doch auch mit einem anderen Anspruch: der eine will damit Geld verdienen und Werbung machen, der nächste einfach seine Erinnerungen festhalten und wieder ein anderer möchte einfach nur seine Erfahrungen teilen - das ist doch das Schöne am Bloggen ... jeder kann wie er will!

    Ich finde es gut, dass Du für Dich einen Weg suchst und sicher auch findest.
    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  5. Mit einem Kind sieht das auch ganz anders aus. Da liegen die Prioritäten ganz anders namentlich, wenn sie älter werden, krabbeln und beschäftigt werden möchten. Ansonsten möge es doch jeder so machen, wie er es mag…..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen